Datenschutzrichtlinie

Datenschutzrichtlinie

In dieser Datenschutzrichtlinie informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, die während der Nutzung dieser Webseite oder in einem anderen Rahmen gesammelt werden. Im Zusammenhang mit der Datenerhebung fungieren wir als Datenverantwortlicher und sind daher gesetzlich verpflichtet, Ihnen bestimmte Informationen über uns, über den Zweck und Modus der Datenverarbeitung sowie Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Conscensia A/S ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Webseite oder wenn Sie anderweitig mit Conscensia A/S in Beziehung stehen, beispielsweise als Kunde, potenzieller Kunde oder Geschäftspartner. Nachstehend wird dies ausführlicher beschrieben.

Sie können folgendermaßen Kontakt zum Datenverantwortlichen aufnehmen:

Conscensia A/S
Nordvestvej 31
9000 Aalborg
Dänemark
USt-IdNr. (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer): DK26459400
www.conscensia.de
Tel. +45 88 82 62 62
dataprotection@conscensia.com 

Wir sind rechtlich nicht dazu verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Daher sollten alle Anfragen bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten über die oben genannten Kontaktinformationen an uns gerichtet werden.

Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in folgenden Fällen:

• Bei Nutzung unserer Webseite
• Wenn Sie eine Anfrage über unsere Webseite stellen
• Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden
• Im Zusammenhang mit dem Aufbau von Kundenbeziehungen
• Wenn Sie Kunde bei uns sind
• Wenn Sie ein Lieferant oder Partner von uns oder Teil unseres Netzwerks sind
• Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten
• Wenn Sie uns bitten, Sie in Zukunft nicht mehr zu kontaktieren

Bei Nutzung unserer Webseite

Wenn Sie unsere Webseite verwenden, um sich über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren sowie sich die von uns zur Verfügung gestellten Informationen anzeigen zu lassen, werden durch uns und Dritte Daten über den Besuch in verschiedenen Cookies gesammelt. Cookies sorgen dafür, dass die Webseite funktioniert und helfen uns dabei, die Nutzererfahrung zu verbessern.

Einige der von uns verwendeten Cookies sind notwendig, damit unsere Webseite funktioniert. Daher bitten wir Sie nicht um Ihre Zustimmung zu deren Speicherung auf Ihrem Computer.

Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Wenn Sie eine Anfrage über unsere Webseite stellen

Wenn Sie eine Anfrage über das Kontaktformular auf unserer Webseite stellen, bitten wir Sie um Ihre Kontaktinformationen, insbesondere um Name, Firma und E-Mail-Adresse.

Wir verwenden diese Daten, um auf Ihre Anfrage zu antworten und die von Ihnen angeforderten Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen bereitzustellen. Möglicherweise senden wir Ihnen nach einer Anfrage mehrere E-Mails, um Ihre Interessenbekundung zu verfolgen und sicherzustellen, dass wir Ihre Anfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet haben. Wir werden dies auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses tun, Ihnen vor Abgabe eines Angebots genaue Informationen zur Verfügung zu stellen.

Ihre Anfrage wird an unsere E-Mail-Adresse weitergeleitet und ausschließlich in unserem E-Mail-Postfach gespeichert, das sich auf Servern in der EU befindet. Die Anfrage wird dann ausschließlich per E-Mail an die E-Mail-Adresse bearbeitet, die Sie im Zusammenhang mit Ihrer Anfrage angegeben haben.

Wir verwenden die von Ihnen angegebenen Informationen nicht, um automatische Entscheidungen zu treffen, die Sie betreffen könnten.

Wir bewahren E-Mail-Anfragen 1 Jahr lang auf, bevor wir sie löschen.

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, geben Sie Ihren Namen, Firmennamen und Ihre E-Mail-Adresse an.
Wir sammeln diese Daten, damit wir wissen, an wen wir den Newsletter versenden müssen und um für einen reibungslosen Dienst zu sorgen.
Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen. Sie können entweder auf „Abbestellen“ am Ende eines Newsletters klicken oder uns direkt eine E-Mail an dataprotection@conscensia.com schreiben. Wir kümmern uns dann um die Löschung Ihrer Daten und nehmen Sie aus dem Verteiler.

Möglicherweise sind wir jedoch dazu verpflichtet, einige personenbezogene Daten für einen bestimmten Zeitraum aufzubewahren. So müssen wir nachweisen können, dass wir dem Recht auf Löschung nachgekommen sind. Wir speichern daher Ihren Namen, um nachzuweisen, dass wir die Löschung vorgenommen und damit die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten haben. Rechtsgrundlage hierfür sind Artikel 5 Absatz 2 sowie Artikel 6 Absatz 1 c) der Datenschutz-Grundverordnung.
Wir werden mindestens Ihre E-Mail-Adresse löschen, um Ihrer Löschanfrage so weit wie möglich nachzukommen.

Als Grundlage für die Erfassung und Speicherung Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse dient uns die Zustimmung, die Sie uns bei der Anmeldung zum Newsletter erteilt haben. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 a) der Datenschutz-Grundverordnung. Es ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, dass Sie uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen und dass wir diese speichern und verwenden müssen.
Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse erhalten und speichern, können Sie jederzeit auf die Anmeldung zum Newsletter verzichten. Die einzige Folge ist, dass Sie den Newsletter nicht erhalten.

Im Zusammenhang mit dem Aufbau von Kundenbeziehungen
Beim Aufbau von Kundenbeziehungen sammeln und verarbeiten wir Daten, die wir zum Anbahnen einer Kundenbeziehung mit Ihnen benötigen. Als potentieller Kunde ergibt sich die Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Artikel 6 Absatz 1 b) DSGVO. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, damit wir unseren Vertrag mit Ihnen erfüllen können. Sollten Sie uns diese Daten nicht übermitteln, sind wir leider nicht in der Lage, ein entsprechendes Kundenverhältnis aufzubauen.

Wenn Sie Kunde bei uns sind

Wenn Sie Kunde bei uns sind, sammeln und verarbeiten wir die Daten, die wir zur Erfüllung der vereinbarten Aufgabe benötigen. Diese können beispielsweise aus Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Adresse, CVR-Nummer sowie Bestell- und Kaufhistorie bestehen.

Als Kunde ergibt sich die Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Artikel 6 Absatz 1 b) DSGVO. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, damit wir unseren Vertrag mit Ihnen erfüllen können.

Wenn Sie ein Lieferant oder Partner von uns oder Teil unseres Netzwerks sind

Wenn Sie oder Ihr Unternehmen Lieferant, Partner und/oder anderweitig Teil unseres Netzwerks sind, erfassen wir Visitenkarteninformationen (z. B. Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer usw.), um die Zusammenarbeit und Beziehungen zwischen Ihnen, unserem Unternehmen und anderen relevanten Akteuren in unserem Netzwerk zu gewährleisten.
Grundlage für die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten sind unsere „berechtigten Interessen“. Das heißt, dass die Grundrechte unser Interesse an der Verarbeitung der Daten nicht überwiegen. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 f) der Datenschutz-Grundverordnung.
Wir haben festgestellt, dass Ihre Grundrechte als Person Ihr (und unser) Interesse an einer Zusammenarbeit in unserem Netzwerk und/oder als Geschäftspartner nicht überwiegen und wir somit Ihre personenbezogenen Daten sammeln und speichern können.

Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten

Wenn Sie Ihr Auskunftsrecht für Ihre personenbezogenen Daten wahrnehmen möchten, werden wir Sie vor Weiterleitung der Daten ordnungsgemäß identifizieren. Wir tun dies, um sicherzustellen, dass wir personenbezogene Daten nicht unangemessen Dritten offenlegen.

Dies bedeutet in einigen Fällen, dass wir eine Kopie Ihres Krankenversicherungsausweises und/oder eines Lichtbildausweises anfordern, z. B. Reisepass oder Führerschein. Wir sind davon überzeugt, dass dies ein notwendiges Mittel ist, um die Identität sicherzustellen und die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen gewährleisten zu können. Dies hängt jedoch im Einzelfall davon ab, wie gut wir Sie kennen.

Grundlage für den Erhalt zusätzlicher Informationen über Ihre Identität sind Artikel 5 Absatz 2 sowie Artikel 6 Absatz 1 c) der Datenschutz-Grundverordnung. Damit definiert die Gesetzgebung einige Kriterien, um die Umsetzung Ihres Auskunftsrechts auszugestalten.

Wenn Sie uns bitten, Sie in Zukunft nicht mehr zu kontaktieren

Wenn Sie uns ausdrücklich darum bitten, Sie in Zukunft nicht mehr zu kontaktieren, speichern wir eine Kopie Ihrer Anfrage. Damit registrieren wir diese, um ihr zukünftig nachzukommen.
Rechtsgrundlage für den Erhalt zusätzlicher Informationen über Ihre Identität sind Artikel 5 Absatz 2 sowie Artikel 6 Absatz 1 c) der Datenschutz-Grundverordnung. Damit definiert die Gesetzgebung einige Kriterien, wie wir Ihren Wunsch, in Zukunft nicht mehr kontaktiert zu werden, rechtlich erfüllen können.

Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihre personenbezogenen Daten speichern, kann dies dazu führen, dass wir Sie versehentlich und entgegen Ihrer Anfrage kontaktieren. Darüber hinaus könnte dies dazu führen, dass wir nicht nachweisen können, Ihrer Anfrage nachgekommen zu sein, in Zukunft nicht mehr kontaktiert zu werden.

Weitergabe personenbezogener Daten

Wir verwenden externe Datenverarbeiter und Datenverantwortliche, die Zugriff auf personenbezogene Daten von unserer Webseite und unseren Systemen haben, um verschiedene Zwecke zu erfüllen, z. B. zur Registrierung in unserem Kundensystem, zur Buchhaltung und zur Datensicherung.

Die Datenverarbeiter behandeln personenbezogene Daten gemäß unseren Anweisungen und nur für die Zwecke, die in dieser Datenschutzrichtlinie erwähnt werden. Die Unternehmen unterliegen verschiedenen Sicherheitsanforderungen, um den vertraulichen und ordnungsgemäßen Umgang mit personenbezogenen Daten gewährleisten zu können.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch andere Dritte wird nur ermöglicht, wenn dies rechtlich notwendig ist. Diese sind darüber hinaus zur Einhaltung des geltenden Rechts verpflichtet.

Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland (außerhalb der EU/des EWR)

Grundsätzlich leiten wir Ihre persönlichen Daten nicht an Länder außerhalb der EU / des EWR weiter. Sollte dies jedoch notwendig werden, erfolgt die Weiterleitung in Übereinstimmung mit dem Gesetz, insbesondere unter Berücksichtigung der notwendigen Grundlagen zur sicheren Datenübertragung.

Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Das Unternehmen speichert Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung des Zweckes der Datenverarbeitung erforderlich ist. Es können jedoch besondere Regeln gelten, sodass Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise für bestimmte Zwecke über einen längeren Zeitraum gespeichert werden. Im Folgenden beschreiben wir, wie lange wir Ihre personenbezogenen Daten, abhängig von Ihrer Beziehung zu unserem Unternehmen, speichern.

Wenn Sie Kunde bei uns sind

Ihre personenbezogenen Daten werden gespeichert, damit wir, in gegebenen Fällen, unsere Verkäufe und Buchhaltung für behördliche Zwecke dokumentieren können. Rechtsgrundlage ist das dänische Rechnungslegungsgesetz § 10 Abs. 1. Das dänische Rechnungslegungsgesetz wird auch als „Rechtsverordnung zur Ausführung des Rechnungslegungsgesetzes“ bezeichnet.
Darüber hinaus werden sie unter Berücksichtigung der dänischen Verjährungsfristen gespeichert. Rechtsgrundlage hierfür ist das dänische Verjährungsgesetz § 2 und 3. Das dänische Verjährungsgesetz wird auch als „Rechtsverordnung zur Verjährung von Forderungen“ bezeichnet.
Die Speicherung erfolgt, da die Garantie für unsere Beratung bis zu 10 Jahren wirksam bleibt. Sollte ein Kunde der Ansicht sein, dass wir im Rahmen unserer Beratungs- oder Informationstätigkeiten nur unzureichende Leistungen geboten haben, können wir die Anfrage besser bearbeiten, wenn uns der Kaufvorgang und/oder der Fall einschließlich aller Korrespondenz mit Ihnen sowie weiterer Notizen, die wir möglicherweise im Zusammenhang mit Ihnen als Kunde gemacht haben, vorliegen.

Dies versetzt uns in die Lage, die Situation dokumentieren und die stattgefundene Korrespondenz nachvollziehen zu können. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten in Verbindung mit unserer Kundenbeziehung daher für bis zu 10 Jahre.

Wenn Sie unsere Umfrage zur Kundenzufriedenheit über Surveymonkey ausfüllen

Wenn Sie eine Umfrage zur Kundenzufriedenheit ausfüllen, z. B. einen Fragebogen, erhalten wir Ihren Namen, Ihren Firmennamen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre IP-Adresse. Gleichzeitig können wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir tun dies, um Ihnen mündliches und/oder schriftliches Feedback zur ausgefüllten Umfrage zu geben.

Grundlage für die Erfassung und Speicherung Ihres Namens, Firmennamens und Ihrer E-Mail-Adresse ist die Zustimmung, die Sie uns bei Ihrer Anmeldung gegeben haben. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 a) der Datenschutz-Grundverordnung. Die Erfassung Ihrer IP-Adresse erfolgt auf Grundlage unseres „berechtigten Interesses“, den Dienst technisch funktional anzubieten. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 f) der Datenschutz-Grundverordnung.

Wir haben festgestellt, dass Ihre Grundrechte als Person Ihr (und unser) Interesse an der Teilnahme an unseren kostenlosen Umfragen nicht überwiegen und wir somit Ihre IP-Adresse empfangen und speichern können.
Wir verwenden die Systeme von Surveymonkey, um unseren Fragebogen zu erstellen. In diesem Zusammenhang sammelt Surveymonkey eine Reihe von Daten über Sie, die außerhalb der EU gespeichert werden können. Mehr über die rechtlichen Bestimmungen und Richtlinien von Surveymonkey finden Sie hier: Rechtliche Bestimmungen und Richtlinien

Wenn Sie ein potenzieller Kunde sind

Wenn unser Dialog nicht fortgeführt wird, werden wir Ihre personenbezogenen Daten innerhalb eines Jahres löschen.

Hierbei achten wir unter anderem, ob die Korrespondenz darauf schließen lässt, dass Sie möglicherweise später zurückkehren, die Gültigkeit eines etwaig erstellten Angebots und allgemein Ihr Kaufinteresse.

Wir überprüfen unsere Accounts und Verfahren kontinuierlich, damit wir nicht mehr personenbezogene Daten speichern, als zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich sind.

Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten (Rechtsanspruch)

Wir müssen nachweisen können, dass die Verantwortung bei Eintreten eines Ereignisses, das Ihre Persönlichkeitsrechte verletzt, nicht bei uns liegt.
Daher speichern wir Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit einer Auskunftsanfrage bis zu 10 Jahren.
Wir tun dies, weil unsere Haftung Ihnen gegenüber bis zu 10 Jahren besteht, sollten wir einer falschen Person personenbezogene Daten zur Verfügung stellen. Auf diese Weise können wir dokumentieren, dass wir auf die Auskunftsanfrage für Ihre personenbezogenen Daten ordnungsgemäß gehandelt haben.
Rechtsgrundlage hierfür ist das dänische Verjährungsgesetz §§ 2 und 3 sowie die Artikel 5 Absatz 2 und Artikel 82 Absätze 1 bis 3 der Datenschutz-Grundverordnung. Das dänische Verjährungsgesetz wird auch als „Rechtsverordnung zur Verjährung von Forderungen“ bezeichnet.

Wenn Sie Teil unseres Netzwerks und/oder Geschäftspartner sind

Der Aufbau bedeutungs- und wertvoller Beziehungen dauert lange. Daher speichern wir Ihre Daten grundsätzlich bis zu 5 Jahren ab dem Zeitpunkt, an dem wir Ihre personenbezogenen Daten erhalten.
Wir werden die Daten rückwirkend löschen, wenn wir Ihnen oder Ihrem Unternehmen nicht innerhalb von 5 Jahren nach Erhalt Ihrer Daten helfen konnten, d. h. wenn kein Zahlungsaustausch stattgefunden hat.
Sollten wir Ihnen innerhalb dieser Zeitspanne nicht helfen können, ist die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten nicht mehr sinnvoll. Es ist unwahrscheinlich, dass wir Ihnen nach mehr als 5 Jahren weiterhelfen können, wenn in dieser Zeit keine Zusammenarbeit stattgefunden hat.
Bei einer guten Zusammenarbeit und Unterstützung im Rahmen gemeinsamer Geschäfte und Kunden, setzen wir die 5 Jahre ab der letzten Interaktion an.

Wenn Sie uns bitten, Sie in Zukunft nicht mehr zu kontaktieren

Grundsätzlich speichern wir Ihre Anfrage bis zu 1 Jahr, nachdem Sie uns kontaktiert haben, damit wir Ihrem Wunsch nachkommen können und Sie nicht versehentlich kontaktieren.

Wenn wir ein Kunde von Ihnen sind

Grundsätzlich speichern wir Ihre Daten bis zu 5 Jahren, nachdem unsere Kundenbeziehung zu Ihnen/Ihrem Unternehmen zustande gekommen ist.
Wir tun dies, damit wir unsere Rechte im Streitfall über den von Ihnen und Ihrem Unternehmen erworbenen Service schützen können.

Ihre Rechte als betroffene Person

Um Transparenz über die Verarbeitung Ihrer Daten zu schaffen, müssen wir, als Datenverantwortlicher, Sie über Ihre Rechte informieren.

Auskunftsrecht

Sie sind jederzeit berechtigt, Informationen zur Datenverarbeitung von uns anzufordern. Diese können u. a. beinhalten, welche Daten wir über Sie gespeichert haben, welchen Zweck die Speicherung erfüllt, welche Kategorien personenbezogener Daten wir speichern und gegebenenfalls die Datenempfänger und -quellen.

Sie haben das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten zu erhalten, die wir über Sie verarbeiten. Um eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten, schicken Sie bitte eine schriftliche Anfrage an dataprotection@conscensia.com Unter Umständen fordern wir Sie dazu auf, Ihre Identität zu bestätigen.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, falsche personenbezogene Daten über sich von uns korrigieren zu lassen. Wenn Sie feststellen, dass die Daten, die wir über Sie speichern, fehlerhaft sind, sollten Sie sich schriftlich an uns wenden, damit die Informationen korrigiert werden können.

Recht auf Löschung

In einigen Fällen haben Sie das Recht, alle oder einige Ihrer personenbezogenen Daten von uns löschen zu lassen, beispielsweise wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen und wir keine andere Rechtsgrundlage haben, um die Verarbeitung fortzusetzen. Sofern eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich ist, z. B. um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen oder um rechtliche Ansprüche geltend zu machen, durchzusetzen oder zu verteidigen, sind wir nicht dazu verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

In einigen Fällen haben Sie das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nur auf die Speicherung zu beschränken, wenn Sie beispielsweise der Ansicht sind, dass die von uns über Sie verarbeiteten Daten nicht korrekt sind.

Recht auf Datenübertragbarkeit

In einigen Fällen haben Sie das Recht, personenbezogene Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie sind ferner dazu berechtigt, diese Daten an einen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zu übertragen.

Widerspruchsrecht

Sie haben jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des Direktmarketings zu widersprechen. Dazu zählt auch die Profilerstellung, die zur Ausrichtung unseres Direktmarketings durchgeführt wird.
Sie haben ferner jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer persönlichen Situation ergeben, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir aufgrund unserer berechtigten Interessen vornehmen, zu widersprechen.

Recht auf Widerruf

Sie haben jederzeit das Recht, die von Ihnen erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen. Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter dataprotection@conscensia.com
Um per E-Mail, Post oder Telefon Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu beantragen, verwenden Sie bitte die Kontaktinformationen, die Sie in der obigen Sektion Verantwortlicher für die Datenverarbeitung dieser Richtlinie entnehmen können.

Beschwerderecht

Sie haben jederzeit das Recht, eine Beschwerde bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der dänischen Datenaufsichtsbehörde, Borgergade 28, 5, 1300 Kopenhagen K, Dänemark, einzureichen. Die Beschwerde kann unter anderem per E-Mail an dt@datatilsynet.dk oder telefonisch unter +45 33 19 32 00 eingereicht werden.

Aktualisierung dieser Datenschutzrichtlinie

Wir überprüfen diese Datenschutzrichtlinie regelmäßig und aktualisieren sie von Zeit zu Zeit, wenn sich unsere Dienste und die Verwendung personenbezogener Daten ändern. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf eine Weise verwenden möchten, die wir zuvor nicht identifiziert haben, werden wir Sie kontaktieren, um genauere Informationen bereitzustellen und gegebenenfalls um Ihre Zustimmung zu bitten.

Die Versionsnummer und das Datum dieses Dokuments werden bei jeder Änderung aktualisiert.

Version 1.1. 28. Januar 2020