Kamstrup: Das Ziel – Personal effizient und mit finanziellen Vorteilen zu vergrößern

FALL: “Das Ziel – Personal effizient und mit finanziellen Vorteilen zu vergrößern”

Der weltgrößte Hersteller intelligenter elektronischer Wärmezähler hat eine Software-Abteilung in der Ukraine. Mit einem gleichbleibenden Fokus auf Wachstum durch Produktentwicklung hat sich Kamstrup A/S für Outsourcing als natürlichen Schritt zu langanhaltendem Erfolg entschieden.
Kamstrup A/S ist ein etabliertes dänisches Unternehmen, das weltweit agiert, und im Frühjahr 2011 eine Partnerschaft mit Conscensia eingegangen ist. Kamstrup A/S konnte im Jahr 2010 einen Gewinn von mehr als 100 Millionen DKK vor Abzug der Steuern verbuchen. Und nicht nur in diesem Bereich ist Kamstrup auf der Überholspur. Die Zusammenarbeit war von Anfang an sehr effizient und produktiv. Zu den Themen Einführungsphase, Aufbau und Vorteile durch Outsourcing mit Conscensia berichtet Henrik Mørck Mogensen, Technologiemanager von Kamstrup A/S, folgendes: “Kamstrup begann die Zusammenarbeit mit Conscensia mit dem einfachen Ziel, das Personal effizient und finanziell vorteilhaft zu vergrößern.”

Einführung im Schnelldurchlauf

Das sorgfältig geplante Projekt von Conscensia begann damit, was Henrik Mørck Mogensen als sehr einfache und leicht zugängliche Vertragsgestaltung beschreibt. Kamstrup A/S hat sowohl intern als auch extern mit der HR-Abteilung von Conscensia abgesprochen, welche Qualifikationen für das Unternehmen wichtig sind, und Conscensia begab sich auf die Suche nach den richtigen Bewerbern. Das Unternehmen erhielt eine Liste potentieller Kandidaten, und stimmte einem Besuch in Lwiw zu, um sie persönlich kennen zu lernen. Bei der Auswahl der neuen Angestellten begannen auch die Verhandlungen über das Gehalt, und Conscensia kümmerte sich um die abschließenden praktischen Vereinbarungen. Henrik Mørck Mogensen fügt hinzu: “Wir beschlossen nach Absprache mit der HR-Abteilung von Conscensia, dass wir den direkten Weg gehen wollten und wir waren uns sicher: Vom ersten Tag an möchten wir an der Ausführung der Aufgabe arbeiten, die wir bearbeiten müssen. Das war für uns eine bessere Lösung als viel Zeit darauf zu verwenden, die Mitarbeiter herumrennen zu lassen, um an Einführungsmeetings teilzunehmen. Doch genau das fand ich eindrucksvoll. Vor allem, da wir es mit einem Konzept zu tun haben, das so facettenreich ist wie Outsourcing.” Nur anderthalb Monate nach Vertragsunterzeichnung zwischen Kamstrup A/S und Conscensia stand das neue Entwicklerteam fest und arbeitete auf voller Leistung.

Zusammenarbeit jenseits aller Erwartungen

Kamstrups Entwicklerteam ist momentan Teil eines größeren Projekts, an dem zwanzig Personen mitarbeiten. Ihr Auftrag ist es, eine Komponente für ein völlig neues System zu entwickeln. Henrik Mørck Mogensen beschreibt die bisherige Kooperation mit dem Entwicklungszentrum wie folgt: “Sie haben einen positiven Beitrag geleistet, da sie unseren Geschäftswert gesteigert haben, indem sie ein Produkt ganz nach den Anforderungen geliefert und die Erwartungen sogar noch übertroffen haben.” Sowohl die Kultur der westlichen Ukraine als auch die generelle Einstellung und Herangehensweise, zum Beispiel im Bereich der Aufgabenverteilung, erinnert Henrik Mørck Mogensen sehr an die dänische Arbeitseinstellung. Es war für Kamstrup A/S nicht nur wichtig, dass das Team zum restlichen Unternehmen passt, sondern umgekehrt auch eigene unabhängige Entscheidungen im Hinblick auf das Unternehmen treffen kann. Laut Mogensen passt die Mentalität des Teams genau zu der verantwortungsvollen und wissensintensiven Arbeit, die ihm aufgetragen wird.

Eine abenteuerliche Entscheidung

20 Prozent der Mitarbeiter von Kamstrup sind mit der Produktentwicklung betraut. Ein Team neuer Mitarbeiter in einem anderen Land einzustellen, um diesen Prozess auszuweiten, erschien als ein selbstverständlicher Zug, der im Einklang mit dem strategischen Wachstum des Unternehmens steht. Henrik Mørck Mogensen erklärt, dass er viele Vorteile in einer Investition in Outsourcing sieht. Conscensias Outsourcing stellte qualifizierte Arbeitskräfte auf einem günstigeren Markt zur Verfügung. Für Kamstrup A/S bedeutet das vor allem Flexibilität, mit der Möglichkeit, das Entwicklungsteam an die genauen Anforderungen des Unternehmens anzupassen, eine der größten Stärken der Zusammenarbeit.
2010 hat Kamstrup A/S seine Investitionen in Produktionstechnologie und Automatisierung auf 60 Millionen DKK erhöht, und diese Investitionen werden im folgenden Jahr auf 70-80 Millionen DKK ansteigen, was teilweise auch an der Ausweitung ihrer Fabrik in Stilling liegt, die um 4000 m² vergrößert wird. Henrik Mørck Mogensen fügt abschließend hinzu, dass er bei Kamstrup A/S auch zukünftig mit weiterem Wachstum im Outsourcing-Bereich rechnet.