Norsk Byggtjeneste

FALL: „Eine hohe Qualität ist wichtig“

Norsk Byggtjeneste ist der größte Informationsanbieter der norwegischen Bauindustrie. Die Organisation, in der Unternehmens- und Interessengruppen der Bauindustrie vertreten sind, bietet unter anderem allen Branchenteilnehmern über die NOBB-Datenbank Produktinformationen zu über 900.000 Produkten von 700 verschiedenen Anbietern.

Die NOBB-Datenbank ist der Mittelpunkt sämtlicher Produktdaten für den gesamten norwegischen Bausektor, erklärt der CIO von Norsk Byggtjeneste, André Ruud: „Wenn die Unternehmer der norwegischen Bauindustrie nicht jederzeit auf die richtigen Informationen aus der Datenbank zugreifen können, hat das schnell Konsequenzen: Dann steht der Warenfluss in der Branche ganz schnell still.”

Das Hybrid-Modell zur IT-Entwicklung bringt mehrere Vorteile

Norsk Byggtjeneste verfügt über ein eigenes kleines Team von Inhouse-Entwicklern sowie über ein ausgelagertes Entwickler-Team bei Conscensia in Lwiw in der Ukraine. „Wir haben uns bei unserer IT-Entwicklung für ein Hybrid-Modell entschieden. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir unsere Kernkompetenzen im Hause entwickeln und behalten, gleichzeitig aber mithilfe von Conscensia Junior- und Senior-Entwicklern Produktivität und Umfang steigern können,” sagt André Ruud.
Wenn NOBB für eine ganze Branche derart unabdingbar ist, stellt dies automatisch hohe Anforderungen an alle Beteiligten, die bei der Datenbank mitwirken. „Es ist wichtig, dass alle Beteiligten die etablierten Prozesse genauestens befolgen – unabhängig davon, ob wir uns mit laufenden Updates, dem alltäglichen Betrieb oder Wartungsaufgaben beschäftigen,” sagt André Ruud und betont: „Es ist wichtig, dass wir über ein hohes Qualitätsniveau verfügen und dass wir alle unsere Qualitätsanforderungen einhalten.”

Wir legen großen Wert auf Conscensias Werte

„Bei der Wahl unseres Outsourcing-Partners, war es natürlich wichtig, dass Conscensia über die richtigen IT-Ressourcen und -Kompetenzen verfügte. Fast so wichtig wie die technischen Fähigkeiten sind jedoch die grundlegenden Werte, auf denen Conscensias Unternehmen basiert, dass beispielsweise die einzelnen Schritte auf die richtige Weise durchgeführt werden,” sagt André Ruud und fügt hinzu: „Ein Beispiel dafür ist Conscensias Setup in Lwiw mit einer starken HR-Abteilung, die zielorientiert an der Weiterentwicklung und Motivation der Mitarbeiter arbeitet. Auf diese Weise investiert Conscensia sowohl in seine Mitarbeiter als auch in die langfristige Zusammenarbeit mit den Kunden.”

Outsourcing erfordert Vorüberlegungen

„Als Kunde in der IT-Entwicklung sollte man viele Vorüberlegungen anstellen, um einen Nutzen aus dem Sourcing ziehen zu können”, sagt André Ruud. „Probleme lassen sich nicht auslagern. Deswegen sollte man nicht unterschätzen, was eine Auslagerung der eigenen Organisation abverlangt. Man muss in der Lage sein, Projekte zu planen und zu initiieren, Anforderungsspezifikationen auszuarbeiten und zu befolgen. Prozesse sind zu definieren und zu verwalten, Werkzeuge und Prozesse müssen vorhanden sein. Man sollte Inhouse Kapazitäten bereitstellen und gewährleisten, dass man über ausreichende Kompetenzen in der IT-Entwicklung verfügt, um die Details auszuarbeiten.” André Ruud fasst zusammen: „Kurz gesagt, Outsourcing kann die eigene Produktivität steigern, erfordert im Grunde jedoch die gleiche Anstrengung wie bei einer Bearbeitung Inhouse. Man muss sich einfach bewusst machen, dass man Inhouse über die richtigen Kompetenzen verfügen sollte, um ein guter Sourcing-Kunde zu sein und darf den Aufwand nicht unterschätzen.”

Im Team über mehrere Standorte hinweg zusammenarbeiten

Nach André Ruuds Erfahrung, bestehen keine großen Unterschiede in der Arbeitsweise seines norwegischen Teams und dem Team in Lwiw – die tägliche Zusammenarbeit funktioniert reibungslos. „Wir arbeiten aktiv nach den Scrum-Prinzipien, das heißt, sowohl unser Inhouse-Team als auch unser ausgelagertes Team arbeiten nach etablierten Verfahren mit kurzen Fristen und liefern innerhalb der vereinbarten Zeit. Mit Scrum haben wir eine gemeinsame Methode, Ziele zu formulieren und die Erwartungen an den Fortschritt der Projekte aufeinander abzustimmen.” Sprachliche Probleme hat André Ruud bei seinen Entwicklungsteams auch noch nicht erlebt: „IT-Entwickler sind Englisch als Arbeitssprache gewohnt, dadurch bestehen zwischen dem Team in Norwegen und dem Team in der Ukraine keine Sprachbarrieren. Wir arbeiten zusammen ohne groß darüber nachzudenken, ob unsere Kollegen auf der anderen Seite des Schreibtisches oder in Lwiw sitzen.”

Ich würde das Gleiche wieder tun

Es gab jedoch eine Sache, auf die Norsk Byggtjeneste achten musste, nachdem sich das Unternehmen für das Outsourcing entschieden hatte. „Wenn wir mit Teams an verschiedenen Standorten arbeiten, sind wir gezwungen, unsere Entwicklungsprozesse gut zu strukturieren, damit die Dinge funktionieren – aber im Grunde ist das ein großes Plus für alle Beteiligten,“ sagt André Ruud.
Er bereut seine Entscheidung darüber, die eigenen Entwicklungsressourcen mit gesourcten Mitteln von Conscensia zu erweitern, nicht. „Wir hatten einen guten Onboarding-Prozess mit Conscensia, in einem Tempo, das für alle Prozessbeteiligten komfortabel war. Der gesamte Prozess, und auch die Ressourcen, die in Lwiw verarbeitet wurden, waren sehr zufrieden stellend. Es gibt nichts, was man hätte anders machen können, ich würde das Gleiche wieder tun,” sagt André Ruud abschließend.